Auszeit Uhu

Liebe Gemeinde,

ich darf kurz die „Auszeit Uhu“ vorstellen. Für alle, die es nicht wissen, der Uhu ist nicht nur das Symbol für Weisheit, Einsicht und Stärke, son-dern auch die Abkürzung für „unter hundert“. Die Auszeit ist ein Treffpunkt ähnlich einer Seniorentagesstruktur.
Eine Auszeit zum Erholen und Auftanken.
Eine Auszeit vom Alltag, der einen manchmal nervt oder zu viel wird. Eine Auszeit – vielleicht auch bekannt aus dem Sport, wo das Team sich bespricht und berät, um danach gute Entscheidungen zu treffen. Herzliche Einladung an alle älteren Semester, einen geselligen Vormittag zu verbringen.

Wir beginnen unser gemeinsames Frühstück um 9:00 Uhr, danach gibt es eine Andacht und natürlich wollen wir miteinander singen. Eine Physiotherapeutin wird anschließend einige Übungen zu Sturzvorbeugung und Fitness zeigen. Anschließend gibt es je nach Wunsch Zeit für Kartenspiele, Brettspiele, Handarbeiten, Astscheiben abschleifen (Deko für Gestecke beim Weihnachtsbasar), Gedächtnistraining, Geschichtenvorlesen sowie saisonale Aktivitäten.
Dann bereiten wir gemeinsam das Mittagessen vor und helfen unserer Köchin beim Gemüse schneiden ….
Um 13:00 Uhr endet der gemeinsame Vormittag.

Die Auszeit von vier Stunden dient zum Auftanken, zum gemeinsamen Spielen, Singen, Beten, Lachen, Kochen und Essen, alles natürlich ganz nach Ihren Bedürfnissen und Begabungen.
Für all jene, die gerne kommen möchten, aber keine Fahrgelegenheit haben, bieten wir einen Fahrdienst an. Bei Interesse melden Sie sich bitte unbedingt an, damit wir das Essen und den Fahrdienst planen können.

Für Frühstück und Mittagessen bitten wir um einen Unkostenbeitrag von € 10,00 .

Ca. alle 3 Wochen am Freitag  von 09:00 bis 13:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Wallern, Kleiner Saal

 

Kontakt:

Gabriela Schuller
+43(0)680 355 1414
hellmut.schuller(at)gmail.com

 

Das Team:

Mini Aigner, Anneliese Brandstätter, Traudi Breitwieser, Friedrun Dessl, Waltraud Hanetseder, Heidi Oberhammer, Helga Prehofer, Daniela Richtsteiger, Karin Roitner, Brigitte Schmickl, Margit Staudinger, Sigrid Wurm.