Trotz Corona: Evangelische Gottesdienste in Web, TV und Radio

Auch wenn wegen der Coronakrise seit 16. März keine Gottesdienste mehr mit GottesdienstbesucherInnen gefeiert werden dürfen – das kirchliche Leben in Österreich geht doch weiter. Schon in den ersten zehn Tagen nach Bekanntwerden der neuen Auflagen haben sich knapp sechzig Pfarrgemeinden, Diözesen und Initiativen dazu entschieden, ihre Feiern als Videostreams, Audiopodcasts oder Lesegottesdienste ins Internet zu verlegen. Eine Übersicht über alle Angebote in Österreich finden Sie unter www.evang.at/Mitfeiern <http://www.evang.at/Mitfeiern>.

Einige Pfarrerinnen und Pfarrer haben sich zudem zusammen getan und übertragen von Montag bis Samstag täglich ein Mittagsgebet auf YouTube. „Wir sind als Kirche da. Wir machen mit dem weiter, was der Kern ist: 
Beten und auf Gottes Wort hören“, erläutert Mitinitiator Lars Müller-Marienburg, Superintendent der Diözese Niederösterreich, das Projekt. Zu sehen sind die Mittagsgebete jeweils um 12 Uhr und danach zu jeder beliebigen Tageszeit auf www.evang.at/Mittagsgebet <http://www.evang.at/Mittagsgebet>. 

 

Wichtige Links